Jobs

Teamfoto HKC Teamfoto HKC

Suchst Du einen Arbeitsplatz in der ambulanten Pflege, bei dem Du nicht ausgenutzt wirst?

Dann bewirb Dich bei uns!

Wir freuen uns auf Dich!

Bei uns hast du viel Zeit für deine Patienten – so kannst du glücklich und zufrieden nach Hause gehen! (lies dazu unbedingt die Mitarbeiterberichte weiter unten!)

Wir pflegen eine offene und wertschätzende Kommunikation auf Augenhöhe

Stell dir deinen Wunschdienstplan zusammen – wir setzen alle Wunschdienste nahezu immer um. Durch unser Einsatzbereitschaft-Dienst-Prinzip kannst du dir auch sicher sein, dass er genauso eingehalten wird, wie er erstellt wurde  ​

Hohe Transparenz im Unternehmen – Es werden alle Informationen, Zahlen, Gewinne, etc.. offen gelegt und in der Teamsitzung besprochen. Es herrscht dadurch ein unglaubliches Vertrauen untereinander

Was wir dir bieten?

Gehalt & Zulagen

  • ​Übertarifliche Bezahlung
  • ​eigenes E-Bike auf 0,25 % Regelung (Kosten pro Mitarbeiter 6-8 € pro Monat)
  • ​besondere Kooperation mit Just fit Premium (auf über fünf Etagen finden Sport, Fitness- und Wellness Verwöhnte alles, was das Herz begehrt. Die Highlights des Clubs sind der 20-Meter Swimmingpool, eine Sauna sowie das Elektro-Stimulations-Training (EMS))
  • ​Zuschläge für Sonn-, Feiertag- und Nachtarbeit
  • ​je Einsatzbereitschaft zusätzlich 30,00 € 
  • ​je Rufbereitschaft am Wochenende 20,00 €, innerhalb der Woche 15,00 €
  • ​nach der Probezeit Zuschuss zur BAV, wenn gewünscht

Perspektive, Karriere & Weiterentwicklung

  • arbeitgeberfinanzierte Fort- und Weiterbildungen, die beim Landesverband für ambulante Krankenpflege in Köln stattfinden
  • ​zusätzliche E-Learning-Plattform “Pflegecampus” für jeden Mitarbeiter
  • ​Möglichkeit der Weiterbildung zum Praxisanleiter – wir möchten Ausbildungsbetrieb werden
  • ​Möglichkeit der Weiterbildung zum Wundmanager
  • ​unbefristeter Arbeitsvertrag

Arbeitsumfeld & Ausstattung

  • circa 110 qm großes Büro, was ausschließlich für die Mitarbeiter gemietet wurde mit zwei Toiletten, einer Dusche, sowie einer Küche mit kostenfreien Kaffeevollautomaten
  • ​zweites Büro ist direkt neben dem Mitarbeiter Büro, wo die Organisation stattfindet
  • ​beide Büros sind mit PCs ausgestattet, die Zugriff auf den betriebseigenen Server haben, sodass alle Informationen zu jeder Tageszeit aktuell abgerufen werden können
  • ​hochmoderne und vollständig digitale Ausstattung
  • ​eigene Garage für die E-Bikes mit Auflademöglichkeiten
  • ​eigenen Rucksack und Fahrradhelm

Work-Life-Balance

  • Fünf Tage Woche, sodass der Mitarbeiter 8-10 Tage monatlich frei hat
  • ​es gibt keine Teildienste und keine Doppeldienste
  • ​kein Wechsel von Spätdienst und Frühdienst
  • ​im Arbeitsvertrag werden Arbeitszeitwünsche mit aufgenommen, z.B. der Arbeitnehmer wird ausschließlich im Frühdienst oder ausschließlich im Spätdienst eingesetzt
  • ​Urlaub kann auch gerne schon während der Probezeit genommen werden
  • ​Wünsche beim Dienstplan werden berücksichtigt
  • ​es werden extra Einsatzbereitschaften geplant, sodass du dich auf den Dienstplan verlassen kannst und nicht einspringen musst
  • ​Arbeitszeiten können monatlich an die Bedürfnisse des Privatlebens angepasst werden

Arbeitsweise

  • ausreichende Pflege- und Fahrzeit
  • ​Begegnung auf Augenhöhe mit allen an der Pflege-Beteiligten.
  • ​da wir mit E-Bikes fahren, benötigt man keinen Führerschein
  • ​während der Tour gibt es keine Botengänge zu Ärzten oder Apotheken, da dies vom Büroteam übernommen wird
  • ​wir arbeiten digital mit IPad`s
  • ​jeder Mitarbeiter kann auf einer Online-Plattform seine Arbeitsstunden einsehen, sowie die Tourenpläne für den nächsten Tag, sodass man sich immer unabhängig informieren kann
  • ​es gibt eine Arbeitszeit-Ampel, anhand du sehen kannst, wie viele Plus- bzw. Minusstunden du hast – Plusstunden können entweder ausbezahlt oder in Freizeit ausgeglichen werden
  • ​du darfst hier auch Nein sagen

Spaß, Wohlbefinden & Sinn bei der Arbeit

  • regelmäßige Nervennahrung vom Chef (Teller mit “gesunden Süßigkeiten”), aber auch mal Obstschalen
  • ​regelmäßige Mitarbeiterfeste (Grillfest, Sommerfeste, Weihnachtsfeste) – unsere Betriebsfeiern waren bisher immer großartig und bleiben in Erinnerung

Leitung, Arbeitgeber & Team

  • wir arbeiten im Team und die Führungseben gehört mit dazu
  • ​keine wirkliche Hierarchie, was den Umgang miteinander auch bei Problemlösungen sehr einfach gestaltet
  • ​wir begegnen uns alle auf Augenhöhe
  • ​die Menschen, die hier arbeiten, werden mit Ihren Stärken und ihren Schwächen so angenommen, wie sie sind – sprich bei uns kann man so sein, wie man ist und muss sich nicht verbiegen
  • ​wir haben täglich Spaß bei der Arbeit, da wir uns fast alle schon jahrelang kennen und wissen wie der andere so tickt

Was sagen unsere Mitarbeiter?

Michael ex. Altenpfleger


Was gefällt dir am besten bei uns?
„Besonders gut gefällt mir der offene und freundschaftliche Umgang miteinander. Dies bezieht sich nicht nur auf den Umgang unter den Mitarbeitern, sondern auch auf das Miteinander mit dem Büroteam und unserem Arbeitgeber. Bei Problemen, egal ob im beruflichen Umfeld oder privater Natur, habe ich immer einen Ansprechpartner im Team gefunden, der mir mit Rat und Tat zur Seite steht und auf den ich mich verlassen kann.“

Bitte erzähle uns von Erfahrungen, die du seit Antritt deiner Stelle bei uns erlebt hast. 
„Auf meiner Tour liegen diverse Bücherschränke. Da ich gerne lese, schaue ich beim Vorbeifahren gerne mal in den einen oder anderen Bücherschrank. Einmal habe ich eine Pflegekraft getroffen, die an einem dieser Schränke einen Parkplatz ergattert hat. Sie sprang schon förmlich aus Ihrem Auto und weil Sie so im Stress war, hat Sie sich beim Zuwerfen der Fahrertür den Finger eingeklemmt. Ich bin dann zu Ihr hin und wollte Ihr helfen. Der Finger war geschwollen und leuchtete schon rot. Sie hatte aber dafür überhaupt keinen Blick! Sie stand dermaßen unter Zeitdruck, dass Sie Sich selbst vernachlässigte und völlig aufgelöst weiter rannte. In diesem Moment war ich dankbar in unserem Pflegedienst zu arbeiten.“

Wie viel Spaß macht dir die Pflege bei uns? Hast du genug Zeit für deine Patienten?
„Ich gehe sehr gerne zur Arbeit, weil ich mich hier wohl fühle. Das fängt schon am Morgen damit an, dass wir gerne vor der Tour zusammenstehen und bei einer Tasse Kaffee über alles reden, was uns beschäftigt. Dabei gibt es immer viel zu lachen. So starte ich ganz in Ruhe und mit einer positiven Stimmung in dem Arbeitstag. Meine Touren sind großzügig geplant, sodass ich nicht das Gefühl habe, ich stehe unter Zeitdruck. Das ist ein wichtiger Wohlfühlfaktor! Das überträgt sich auch auf meine Patienten, die dafür sehr dankbar sind. Wenn es mal einen erhöhten Redebedarf oder ein helfendes Gespräch von Seiten der Patienten gibt, ist es überhaupt kein Problem, mir die Zeit dafür zu nehmen. Ich muss mir nicht anhören, dass wir für so etwas keine Zeit haben, was mir in diesen Situationen ein beruhigendes Gefühl gibt.  Ganz begeistert bin ich davon, dass wir unsere Touren mit dem E-Bike fahren. So gibt es keinen Stress einen Parkplatz zu finden, es hält mich körperlich fit, stärkt meine Gesundheit und gibt mir das Gefühl von Freiheit und Entspannung zwischen den Patienten. Außerdem setze ich damit ein Zeichen in Zeiten des Klimawandels, was ich ebenfalls für sehr wichtig halte.“

Wie ist die Stimmung im Team? 
„Für mich ist ein funktionierendes Team etwas ganz Wichtiges! Bei uns kann jeder seine Meinung äußern und bei Unstimmigkeit den Anderen direkt ansprechen. Wenn ich das Gefühl habe bei einem Patienten wurde der Arbeitsbereich nicht richtig aufgeräumt, kann ich das ohne Probleme direkt mit dem Kollegen besprechen, ohne dass es „böses Blut“ gibt. Auch unterstützen wir uns gegenseitig. Ein Kollege kam mal auf mich zu und sagte mir, dass er einen kurzfristigen Termin hat. Er fragte mich, ob ich ihm ein, zwei Patienten abnehmen kann. Das habe ich gemacht. Und ein paar Tage später fragte er mich von sich aus, ob er mir etwas abnehmen kann, weil er früh Feierabend hat und ich noch etwas bei ihm guthabe. Ein gutes Beispiel für die gute Zusammenarbeit im Team ist die Tatsache, dass Schlüssel von Früheinsatz automatisch wieder ins Büro für den Mittagseinsatz gebracht werden, ohne dass ich hinter telefonieren muss. Weil einfach die Kollegen an mich denkt und wissen das es blöd ist ins Büro zu kommen und die Schlüssel sind noch unterwegs.“

Wie wird bei der Dienstplangestaltung auf deine Wünsche eingegangen?
„Auch bei der Dienstplangestaltung gibt es einen gewaltigen Unterschied zu anderen Pflegediensten. Bei uns stehen die Wünsche des Mitarbeiters im Fokus. Unsere „Wunsch-Frei-Tage“ können wir im Wunschplan eintragen. Diese werden dann in dem Dienstplan übernommen. Das Gleiche gilt für Wünsche bezüglich Früh- oder Spätdienste. Wir haben Mitarbeiter, die ausschließlichen Frühdienste oder Spätdienste machen. Wenn Wünsche der Mitarbeiter kollidieren, wird darüber gesprochen und nach einer Lösung gesucht mit der alle zufrieden sind. Es wird nichts von „oben“ diktiert! Und noch etwas ist für mich wichtig: der Dienstplan ist verlässlich! Ich habe es noch nicht einmal in all den Jahren erlebt, dass ich mich nicht darauf verlassen konnte! Das bezieht sich auch auf Anrufe mit der Bitte einzuspringen! Wir haben ein fantastisches Model – das EB (Einsatzbereitschaft) Modell! Jeder Mitarbeiter trägt für den kommenden Monat zwei EB´s in den Wunschplan ein. Sollte an diesem Tag jemand oder mehrere krank sein, greift die EB und man kommt zur Arbeit – wenn nicht, hat man frei. Alle anderen Tage sind frei – ohne Wenn und Aber! Aber die EB greifen selten und wenn gibt es für diesen Mitarbeiter eine kurze Tour – schließlich hätte er ja frei. Das lässt sich aber nur so regeln, weil wir grundsätzlich eine Fünf-Tage-Woche haben. Damit bin ich rundum zufrieden!  Das ist meine Work-Life-Balance! Wenn ich frei habe, kann ich meine Freizeit genießen, ich bin entspannt und bekomme keine lästigen Anrufe, bei denen ich mich erklären muss, warum ich denn jetzt nicht einspringen kann! Ich habe keine Angst vor dem Telefon! Für mich ist das ein Segen in der Pflege!“

Was schätzt du an deinen Führungskräften und deinem Arbeitgeber?
„Mit unseren Führungskräften kommuniziere ich auf Augenhöhe! Ich habe nicht das Gefühl, dass sie meine Vorgesetzten sind, sondern meine Kollegen! Wenn ich zum Beispiel Verbandsmaterial oder Medikamente bestellen muss, gebe ich dies an meine „Vorgesetzten“ weiter und ich habe das beruhigende Gefühl, dass es erledigt wird. Eigentlich sind sie immer für mich da. Ob ich Fragen oder Anregungen, Kritik oder Probleme habe, immer kann ich sie ansprechen und sie nehmen sich die Zeit mir zuzuhören und suchen mit mir nach Lösungen. Meine Arbeitgeber, also mein Chef, steht dem in nichts nach! Ich habe im Laufe meines Lebens schon einige Arbeitgeber erlebt und kennen gelernt, aber „Chefin“ ist definitiv einzigartig! Mit jedem Problem, ob berufliche oder privat, kann ich mich an ihn wenden. Und er hat mich noch nie hängen gelassen oder enttäuscht! Ein solcher Arbeitgeber ist wie ein Sechser im Lotto!“

Hast du das Gefühl, deine Arbeit wird wertgeschätzt?
„Meine Arbeit wird wertgeschätzt! Das ist ein großartiges Gefühl! Wenn ich Rückmeldungen bekomme, dass die Patienten sich freuen mich zu sehen, tut mir das gut. Auch meine Kollegen und die Führungskräfte schätzen meine Arbeit und sagen es mir auch! Das gibt mir ein gutes Gefühl, was mir auch sehr wichtig ist! Zum Beispiel schaue ich morgens in die Apothekenlieferung und wenn dort Verordnungen für Patienten liegen, die in meiner Tour sind, nehme ich diese mit. Jedes Mal bekomme ich einen herzlichen Dank dafür, obwohl es eigentlich eine Selbstverständlichkeit ist. Auch meine Kollegen bringen mir Wertschätzung entgegen und ich natürlich auch meinen Kollegen. Das ist ein Umfeld, in dem ich gerne arbeite.“

Würdest du eine Stelle im Unternehmen deinen Freunden empfehlen?
 “Würde ich eine Anstellung bei der häusliche Krankenpflege Candidus empfehlen? Ganz klar: Ja! Ich selbst komme aus dem 70 Kilometer entfernten Essen täglich nach Köln zu Arbeit. Nachdem ich einige Pflegedienst in Essen und Umgebung ausprobiert habe, gibt es für mich nur einen Pflegedienst, in dem ich langfristig und gerne arbeiten möchte – unserem Pflegedienst! Hier gibt es keine Versprechungen, die dann nicht erfüllt werden und es ist der einzige Pflegedienst, der eine vernünftige Work-Life-Balance bietet! Hier könnt ihr individuelle Vereinbarungen treffen, Arbeitszeiten, Wochenstunden und alle anderen Absprachen werden schriftlich im Arbeitsvertrag festgehalten und vor allem – es wird sich drangehalten! Wenn ihr also genug habt von leeren Versprechungen, kommt zu uns! Ihr habt nichts zu verlieren und so viel zu gewinnen!“

 

Phillip exam. Gesundheits und Krankenpfleger:

Ich arbeite gerne bei Candidus, weil es ein Arbeitsplatz ist, an dem ich nicht erst beim ersten Patienten versuche, gute Laune auszustrahlen. Schon wenn ich morgens unter der Dusche stehe, freue ich mich auf meinen ersten Kaffee am Morgen mit meinen Kollegen und auch auf fast alles und jeden, der mir danach an diesem Tag begegnet. 
Natürlich habe ich Patienten/- und Kunden zu, denen ich nicht gerne fahre, oder bei denen ich nicht direkt Freude und Lust verspüre, aber es wird ja stets versucht, wenn möglich, Patienten und Mitarbeiterwünsche zu berücksichtigen und bisher wurde ich persönlich, in den vier Jahren, in denen ich jetzt bei Candidus arbeite, selten enttäuscht. Auch bei der Monats-Dienstplangestaltung frage ich mich immer wieder, wie mein Chef es schafft alle meine Wünsche, und sei es auch sprichwörtlich ,,in letzter Sekunde, noch irgendwie einzupflegen.   Mein Chef bzw. die Chefs sind echt Top, man kann ihren Führungsstil ja wirklich als antiautoritär bezeichnen, wodurch es natürlich umso wichtiger ist die richtigen Leute einzustellen. Wir suchen Leute, die sich wohlfühlen in einem familiären Arbeitsklima, hierbei jedoch nicht vergessen, dass das Handeln jedes Einzelnen, den Erfolg der Firma, und der wird bei uns in der menschengerechten Pflege, zum nahezu verabredeten Zeitpunkt und in besprochener Leistung, bemessen.  Dies kann nur erbracht werden, wenn jeder Einzelne in unserem überschaubaren und familiär/- partnerschaftlich-aufgebauten Team, selbstdiszipliniert und professionell agiert. Eigeninitiative und Lösungsorientiertes Denken sind Grundvoraussetzung, um im manchmal auch stressigen und anspruchsvollen Pflegealltag zu bestehen.”

Karen exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin mit der Zusatzausbildung zur PDL

Sehr gefallen hat mir die großzügig bemessene Zeit bei den Patienten, man kann auch mal ein bisschen sitzen bleiben und sich unterhalten, einfach noch etwas da sein.
Bevor ich zur HKP Candidus kam, war ich schon in verschiedenen Pflegeeinrichtungen, stationär wie ambulant, tätig. In den letzten Zweien als Pflegedienstleitung. Ich ging in jeder Position, als Leitungskraft und als Krankenschwester, immer genervt, gestresst und allgemein mit einem Gefühl nach Hause, das ich keinem gerecht geworden bin. Weder den Patienten noch den Angehörigen oder den Kollegen. Man hatte immer zu wenig Zeit, reagierte auf Ansprachen ungeduldig, machte Fehler aus Zeitdruck. 
Ich bewarb mich bei Candidus und hospitierte einen Tag. Sehr gefallen hat mir die großzügig bemessene Zeit bei den Patienten, man kann auch mal ein bisschen sitzen bleiben und sich unterhalten, einfach noch etwas da sein. Oftmals ist man die einzige Person, die am Tage vorbeikommt. Die Kollegen waren locker und lustig, der Umgang freundschaftlich. 
Sicherlich ist der Chef etwas eigen, hat seine Prinzipien und auch Macken wie jedermann, aber, immer auf der Seite der Mitarbeiter und nicht auf Profit geeicht, wie manch anderer Inhaber.

Wie finden wir heraus, ob wir zusammen passen?

Du bist examinierte Pflegefachkraft (m/w/d)?
​Du hast Spaß bei der Pflege und Lust, dich voll in ein herzliches Team einzubringen?
​Du bist humorvoller und leidenschaftlicher Pfleger oder möchtest deine Freude bei der Pflege zurück entdecken?
​​Du bist respektvoll, teamfähig, empathisch, pflegst eine offene Kommunikation und hast ein gepflegtes Erscheinungsbild?
​​Du bist zuverlässig, flexibel, motiviert und engagiert?

Wenn du alle Fragen mit einem “Ja” beantworten kannst, bewirb dich schnell bei uns 🙂

1. Du bewirbst dich mit folgendem Formular bei uns:


2. Ein Team-Mitglied wird dich anrufen.

3. Wir lernen uns kennen – gerne auch digital